Nils Pickert: Lichtermeer


Adventsgedicht Nils Pickert Lichtermeer

Lichtermeer
© Nils Pickert

Ich zünde eine Kerze an
Für meine Anverwandten,
Für die, die mir sehr nahe stehen,
Und für die kaum bekannten.

Dann zünde ich zwei Kerzen an
Für alle meine Lieben,
Für die, die längst vergangen sind,
Und jene, die mir blieben.

Dann zünde ich drei Kerzen an
Für jeden, der mir gut ist,
Für jeden, der mir weiterhilft,
Auch wenn mich blanke Wut frisst.

Mit euch und dir an meiner Seite
Entzünde ich die vierte Kerze
Für alle Menschenseelen
Für die, die heute leiden müssen,
Für die, die wir so quälen.

Vier Kerzen sind nicht hell genug
Und doch sind sie das Licht,
Das warm in deinem Herzen glimmt,
Damit es nicht zerbricht.

***

Weitere Weihnachtsgedichte von Nils Pickert finden sich in dem Buch / eBook
Weihnachtsgedichte
Weihnachtsgedichte
Hrsg. Claudia Sperlich
Dr. Ronald Henss Verlag
ISBN 978-3-939937-10-4

Dieser Beitrag wurde unter Advent, Adventsgedicht, Weihnachten, Weihnachtsgedicht, Weihnachtsgedichte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.